Ziele und Wünsche

 

Sie sind Spender mit Herz

und möchten wissen, welche Projekte,  Aktionen und Menschen Sie mit Ihrer Spende unterstützen?
Genauer gesagt, was mit dem Geld passiert und wo es ankommt?

Wir kämpfen schon seit 1988  für Eltern von herzkranken Kindern im Großraum Hamburg.
Im Laufe der Zeit haben wir als Elterninitiative selbst betroffener Eltern mit beachtlichen Spendengeldern Projekte innerhalb und außerhalb der Klinik finanziert und somit Elter

So haben wir z.B. hart für den Erhalt der Kinder-Herzstation und Herzchirurgie gekämpft, als eine Schließung drohte, haben Eltern begleitet, mit Seminaren und Fachvorträgen gestärkt, Austausch organisiert.

Wir haben viel erreicht und verbessert für uns Eltern. Da sich die Forschung immer weiterentwickelt und immer mehr Kindern mit ihren Eltern die Möglichkeit haben, ihr Leben zu leben, kommen immer neue Herausforderungen auf unseren Verein zu, dessen Leitmotiv vor allem die Hilfe zur Selbsthilfe ist.

Auf den folgenden Seiten erfahren Sie, mit welchen Projekten wir aktuell nicht nur unsere Mitglieder unterstützen und unsere Ziele und Wünsche für die Zukunft für die aktuelle Station, für das neue Kinder-UKE  und unsere Eltern zu Hause.

Wir haben noch viel vor!

Mit welchen Projekten unterstützen wir derzeit die Familien herzkranker Kinder am UKE (Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf)?

Und zwar vor allem auch langfristige Projekte für die aktuelle Station, wie z. B.

  • eine psychosoziale Betreuerin (Anne von Hartmann) auf der Kinder- Herzstation des Universitären Herzzentrums Hamburg (UHZ). Anne bringt Wärme, Spiel und Spaß auf die Station, ins Spielzimmer oder auch direkt ans Krankenbett.
  • Ebenso finanzieren wir Spiel- und Bastelmaterial für ihre Arbeit.
  • Wichtige medizinische Geräte wurden und werden von uns angeschafft.
  • Dinge, die das Leben auf der Station leichter gestalten, sind uns eine Herzensangelegenheit, wie die hilfreiche und wichtige „Stationsarbeit“, bei der betroffene Eltern und Familien begleiten werden, deren Kind aktuell in der Klinik behandelt wird.
  • Damit die Mamas oder Papas der kleinen Patienten ganz nah bei ihren Kindern sein können, stehen schon seit Jahren von unserem Verein finanzierte bequeme Holzklappbetten für einen Elternteil auf der Kinder- Herzstation zur Verfügung
  • Sollte leider ein Aufenthalt auf der Intensivstation nötig sein, unterstützen wir die Möglichkeit für Eltern der Herzkinder in der Nähe des UHZ zu wohnen, durch eine Appartement-Patenschaft im Ronald McDonald Haus Eppendorf.

Für all dies brauchen wir dauerhaft Ihre Spenden, um unsere Projekte langfristig zu sichern.